Ergebnisse


1. Herren - Rehlingen (2:9) - 10.11.2018

Im Spitzenspiel gegen die favorisierten Rehlinger gab es leider eine klare Niederlage. Nichts desto trotz ein Spiel welches richtig Spaß gemacht hat, was nicht zuletzt an über 30 Zuschauern lag!! Erwähnenswert der Doppelerfolg von Stefan Schmitt und Hermann hanser gegen das Rehlinger Spitzendoppel, sowie der klare Einzelerfolg von Hermann Hanser gegen Lackas. Sicherlich hätte es etwas knapper ausgehen können, alles in allem aber ein verdienter Rehlinger Sieg.

2. Herren - Fremersdorf IV (1:9) - 10.11.2018

Gegen starke Fremersdorfer war für unsere Zweite nichts zu holen. Der Ehrenpunkt gelang Torben Kloß.

1. Senioren - Berus (2:4) - 05.11.2018

Zum Saarlandpokalspiel der 1. Hauptrunde mußte unsere Mannschaft nach hartumkämpften Spielen letztendlich dem klassenhöheren TTC Berus verdientermaßen zum 4:2 Erfolg gratulieren. Für die beiden Punkte sorgte unser Spitzenspieler David Gorius, der sowohl den Ex-Regionalligaspieler Michael Schwinn als auch Spitzenspieler Jörg Lang mit einer Klasseleistung zum Gratulieren zwang. Für unsere Spieler Thomas Scherm und René Kohn reichte es trotz großer Gegenwehr nicht zu einem Punktgewinn, auch im Doppel mußten Gorius-Scherm den stark aufspielenden Schwinn-Pistorius zum Sieg gratulieren.

Elm IV - 2. Herren (9:1) - 27.10.2018

Erneut ohne Glück sieht das Ergebnis viel deutlicher aus als es tatsächlich war. Der Ehrenpunkt gelang Benjamin Brenner mit einem deutlichen 3 Satz Sieg. Es gab jedoch 5 Fünfsatz Spiele, von denen kein einziges gewonnen werden konnte. Kopf hoch, Jungs!

1. Senioren - Eppelborn (9:6) - 25.10.2018

Mit der besten Leistung musste unsere Mannschaft aufwarten, um dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Eppelborn Paroli zu bieten. Und unsere Mannschaft legte gleich eine 2:1 Führung nach den Anfangsdoppeln vor. Unser Spitzendoppel Weber-Scherm war gegen Backes-Szceponek ebenso mit 3:1 erfolgreich wie unser Doppel 3 Rsoenberger-Hanser, die gegen Groß-Scheid punkten konnten, während Kohn-Falk gegen Dörrenbächer-Lata gratulieren mussten. In den Einzelspielen des 1. Spieldurchgangs mussten unsere beiden Spitzenspieler trotz guter Leistung den starken Joachim Dörrenbächer und Miroslaw Lata zum Sieg gratulieren und die Gäste führten erstmals mit 3:2. Mit starken Leistungen präsentierten sich dann René Kohn, Willi Rosenberger, Hermann Hanser und Thomas Falk und brachten uns mit 6:3 in Front. Doch erneut mussten sich unsere beiden Spitzenspieler den souverän aufspielenden Gästespielern geschlagen geben und es stand nur noch 6:5. Als René Kohn nach gutem Spiel gegen Josef Backes unterlegen war, hatte Eppelborn ausgeglichen, es stand 6:6. Aber unsere, an diesem Abend in glänzender Form befindlichen Spieler Willi Rosenberger, Hermann Hanser und Thomas Falk blieben auch im 2. Einzel unbesiegt und bescherten den sportlich fairen Gästen die 1. Niederlage. Logischer weise wurde noch das ein oder andere Siegerbierchen getrunken!

Beckingen - 2. Senioren (6:9) - 25.10.2018

Beim hochmotivierten Nachbarn aus Beckingen gab es einen klassischen Fehlstart, denn a l l e Doppel wurden verloren! Zu allem Unglück zog sich Mannschaftsführer Franz Brenner noch eine Sportverletzung zu, die ein weiteres Spielen nicht möglich machte. Dessen bewusst, rappelte sich die Mannschaft auf und gab im Laufe des Spiels nur noch ein Einzel ab. Zweifache Sieger waren Wolle Brünnet, Patrick Gantner, Roger Rach und Bernd Damde, die allesamt ungeschlagen blieben, Werner Lackes war einmal erfolgreich. Fazit: Noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen!

2. Herren - Fraulautern IV (4:6) - 20.10.2018

Das Glück ist einfach nicht auf der Seite unserer Zweiten. Erneut ganz knapp an eimem Punktgewinn vorbei. Neben dem Doppel Alexander Frost / Robin Wyhnanek zeigte Alexander Frost eine hervorragende Leistung und gewann alle 3 Einzel.

Wallerfangen - 1. Senioren (9:7) - 13.09.2018

Schwacher Start unserer Mannschaft mit 2 Doppelniederlagen, Rosenberger-Hanser konnten mit einem 5-Satz-Sieg den totalen Fehlstart verhindern. In den Einzelspielen überragten Thomas Scherm und Thomas Falk, die mit starken Leistungen im 1. Spieldurchgang erfolgreich waren, wir lagen 3:6 im Rückstand. Mit 2 Siegen im Spitzenpaarkreuz von Bernd Weber und erneut Thomas Scherm waren wir wieder nah am Ausgleich, doch der Gastgeber konnte nach 2 überraschenden Siegen auf 8:5 davonziehen. Willi Rosenberger und Thomas Falk brachten uns jedoch mit überzeugenden Siegen wieder in die Lage, noch das erhoffte Remis zu erspielen. Nach gutem Start und einer 1:0 Satzführung mussten sich Bernd Weber und Thomas Scherm den stark aufspielenden Jörg Steinmetz und Bernd Schepker mit 1:3 geschlagen geben und die bittere 7:9 Niederlage war perfekt.

2. Senioren - Schwarzenholz II (9:2) - 13.09.2018

Einen Kantersieg landete unsere Mannschaft gegen die Landesligareserve vom TTC Schwarzenholz. Starke Doppelleistungen von Lackes-Gantner, Brünnet-Damde und Brenner-Brutty sorgten für einen beruhigenden 3:0 Vorsprung. Mit guten Einzelleistungen, wobei besonders die beiden Siege von Wolle Brünnet im Spitzenpaarkreuz herausragten, ließ unsere Mannschaft keinen Zweifel über den klaren Sieg aufkommen. Werner Lackes, Patrick Gantner, Bernd Damde und Norbert Brutty trugen sich jeweils einmal in die Siegerliste ein.

1. Herren - Merzig (9:6) - 08.09.2018

Einen wahren Krimi gab es am 3. Spieltag zwischen den beiden verlustpunktfreien Mannschaften aus Dillingen und Merzig. Erstmals seit langer Zeit mussten wir alle 3 Doppel abgeben, 2 davon mit 2 Punkten Unterschied im Entscheidungssatz. Spätestens jetzt wurde klar, dass dies (im besten Fall) die erste enge Kiste seit langer Zeit wird. Im vorderen Paarkreuz konnte David Gorius dann verkürzen, Merzig stellte jedoch sofort wieder den alten Abstand her; 1:4. Unser mittleres Paarkreuz um Thomas Scherm und René Kohn spielte dann groß auf und brachte uns wieder in Schlagdistanz. Unser Altmeister Hermann Hanser zeigte sich in hervorragender Form und schaffte nach 1:2 Satzrückstand noch den Sieg und glich somit zum 4:4 aus. Etwas überraschend gingen die nächsten beiden Spiele dann jedoch verloren, und wir lagen wieder mit 4:6 zurück. Dann brachte uns Bernd Weber mit einem klaren Sieg wieder auf 5:6 ran, bevor erneut Thomas Scherm und René Kohn mit überragenden Leistungen und erstmals mit 7:6 in Front brachten. Ebenfalls ungeschlagen blieb Hermann Hanser, der mit seiner ganzen Routine und wirklich tollem Spiel Führung auf 8:6 ausbaute. Als Thomas Falk dann 0:2 zurücklag, machten wir uns auf das Schlußdoppel gefaßt, aber Thomas Falk zeigte, wie so oft, hervorragenden Kampfgeist und drehte das Spiel zum 9:6 Sieg. Somit gehen wir als Tabellenführer in die Herbstpause. Tolle Mannschaftsleistung, toller Kampf!!
Fremersdorf II - 2. Senioren (8:8) - 06.09.2018 Nach 3 Stunden Spielzeit, geprägt von Einsatzwillen, Kampfbereitschaft und Kameradschaftsgeist entführte unsere Mannschaft nach einem 6:1 Rückstand noch einen verdienten Punkt. Die ungeschlagenen Gastgeber hatten hoch gepokert und das nominell schwächste Doppel als Spitzendoppel nominiert, was ihnen dann den erwarteten 2:1 Vorsprung brachte, denn nur unser Doppel 2 mit Falk-Rach konnte eben gegen dieses Doppel punkten. Fremersdorf führte 2:1 und legte gleich gewaltig nach, denn sowohl alle Einzel im Spitzenpaarkreuz als auch im Mittelpaarkreuz gingen zugunsten der Gastgeber aus. Unsere Mannschaft lag mit 1:6 hinten. Doch wer geglaubt hatte, das war's schon, der wurde eines besseren belehrt. Angeführt vom agilen Mannschaftsführer Franz Brenner, der ebenso wie Roger Rach mit großem Kampfgeist die Wende einleitete und nach Siegen der Beiden hieß es nur noch 3:6 nach dem 1. Spielabschnitt. Nun wollte auch unser Spitzenspieler Thomas Falk seinen Beitrag zum Erfolg leisten und zeigte Mathias Simmer im Spitzeneinzel wo der Hammer hängt, es stand 4:6. Auch im Mittelpaarkreuz lief es nun bestens, denn sowohl Patrick Gantner als auch Wolfgang Brünnet trugen mit ihren Siegen wesentlichen Anteil an der weiteren Aufholjagd, es stand 6:7. Im unteren Paarkreuz war dann erneut der spielstarke Franz Brenner erfolgreich, während Roger Rach sein Spiel recht unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz abgeben mussste. Nun musste das Schlußdoppel für das Erfolgserlebnis sorgen. Und Werner Lackes-Patrick Gantner spielten, angefeuert von den Kameraden groß auf und sicherten mit einem klaren 3:0 Sieg das letztendlich verdiente Remis, das sich dann im Nachhinein wie ein Sieg anfühlte und auch entsprechend von der Mannschaft gefeiert wurde.
Werbeln II - 1. Herren (2:9) - 01.09.2018 Auch gegen den zweiten Mitaufsteiger gab es einen ungefährdeten Sieg. Lediglich Thomas Müller, die Nummer 1 von Werbeln, konnte unser vorderes Paarkreuz ärgern und beide Spiele gewinnen. Nach 3 Doppelerfolgen konnten David Gorius, Stefan Schmitt, Bernd Weber, Thomas Scherm, René Kohn und Thomas Falk je einmal punkten. Ein schwieriges Heimspiel erwartet uns am Samstag ab 18.30 Uhr in der Sporthalle Merziger Straße gegen ebenfalls noch ungeschlagene Merziger.

2. Herren - Fremersdorf/Gerlfangen V (4:6) - 01.09.2018

Einen Punktegewinn hätte unsere Zweite verdient gehabt, aber es sollte nicht sein. Ausschlaggebend vermutlich die beiden Doppelverluste zu Beginn, denn danach verlief alles ausgeglichen. Im vorderen Paarkreuz konnten Norbert Brutty und Alexander Frost je einmal punkten. Im hinteren Paarkreuz zahlte sich der Trainingseifer von Benjamin Brenner aus, der an diesem Abend beide Einzel für sich entscheiden konnte.

1. Senioren - Schwarzenholz (9:5) - 30.08.2018

Hochmotiviert und hellwach legte unsere Mannschaft nach Doppelerfolgen von Weber-Scherm, Kohn-Falk und Hanser-Rosenberger eine schnelle 3:0 Führung vor. Aber die Gäste fingen sich schnell und konterten mit 3 Einzelsiegen zum 3:3 Zwischenstand. Dem ließen René Kohn, Hermann Hanser und Thomas Falk jedoch gleich wieder 3 Siege folgen und stellten den alten Abstand von 3 Punkten wieder her zur 6:3 Führung nach dem 1. Spieldurchgang. Als Thomas Scherm dann mit einer starken Leistung über Armin Maximini dominierte, war die Vorentscheidung gefallen. René Kohn und Hermann Hanser machten mit weiteren Erfolgen den Sieg perfekt.

Saarhölzbach II - 2. Senioren (4:9) - 30.08.2018

Auswärtssieg zum Saisonauftakt war die Vorgabe unserer in Bestbesetzung angetretenen Mannschaft. 2 Doppelsiege von Falk-Rach und Brenner-Brünnet schafften die Voraussetzung dazu. In den Einzelspielen dominierten dann die überragenden Spieler Thomas Falk, Patrick Gantner und Wolfgang Brünnet mit jeweils 2 Einzelsiegen. Mannschaftsführer Franz Brenner blieb es vorbehalten mit einer starken Leistung den klaren Sieg sicher zu stellen.
1. Herren - Hülzweiler (9:1) - 25.08.2018 Nach dem Aus in Pokalrunde 1 zeigte sich unsere Erste im ersten Saisonspiel in hervorragender Form. Gegen Mitaufsteiger Hülzweiler gab es einen klaren 9:0 Erfolg. Sowohl unser Doppel 3, als auch Stefan Schmitt und Thomas Falk mussten über die volle Distanz gehen und teils auch Matchbälle abwehren, alle anderen Spiele waren eine recht klare Angelegenheit. Eine gute Leistung von David Gorius, Stefan Schmitt, Bernd Weber, Thomas Scherm, René Kohn, Thomas Falk und Michael Bollbach.

2. Herren - Hülzweiler II (2:8) - 25.08.2018

Ebenfalls gegen Hülzweiler lief es für unsere Zweite um Torben Klos, Alexander Frost, Benjamin Brenner und Leonard Schuldgen leider nicht so gut. So klar wie das Ergebnis vermuten lässt, war das Spiel allerdings nicht. Gleich zu Beginn gingen beide Doppel in den Entscheidungssatz, und beide Male behielt Hülzweiler die Oberhand. Insgesamt gingen 4 Spiele in den 5. Satz, wobei leider keins der Spiele gewonnen werden konnte. Für die Ehrenpunkte sorgte das vordere Paarkreuz um Torben Kloß und Alexander Frost mit je einem Einzelerfolg.

1. Senioren - Lockweiler/Krettnich (7:9) - 23.08.2018

Zum Start der Senioren-Landesliga hatten wir gleich den Meister der abgelaufenen Saison zu Gast- und es wurde das erwartet spannende Match. Nach 4 Stunden Spielzeit musste unsere sich gut dagegen haltende Mannschaft den etwas cleveren Hochwäldern zum Sieg gratulieren. Dabei fing es optimal an für unsere Mannschaft, denn nach hart erkämpften 5-Satz-Siegen unseres Spitzendoppels Gorius-Scherm, die gegen Wiesen-Gilges nach Abwehr eines Matchballes noch mit 12:10 im Entscheidungsatz siegreich blieben und vom Doppel 3 Rosenberger-Hanser, das nach 1:2 Satzrückstand das Spiel noch drehte und sowohl den 4. als auch im 5. Satz mit 11:9 erfolgreich waren. Wir führten mit 2:1. In den Einzelspielen lief es dann nicht so gut, denn nur David Gorius und Hermann Hanser konnten erfolgreich punkten. Wir lagen 4:5 hinten nach dem 1. Spielabschnitt. Auch im 2. Spieldurchgang gab es zwar durch den groß aufspielenden David Gorius, der auch den superstarken Stefan Wiesen in die Schranken wies, den 5:5 Zwischenstand, aber erneut brachten uns 3 Niederlagen in Folge mit 5:8 in Rückstand. Erneut Hermann Hanser, der mit cleverem Spiel auch gegen Wolfgang Gilges erfolgreich war und Thomas Falk, der uns mit einem klaren 3:1 Sieg gegen Albert Haffner wieder in Reichweite eines Remis brachte. Es stand 7:8 und das Schlußdoppel musste über Remis oder Niederlage entscheiden. Und David Gorius - Thomas Scherm begannen gegen Koch-Diehl mit starker Leistung und einem 11:5 Sieg im 1. Satz. Auch im 2. Satz setzte sich das gute Spiel fort, verlor aber bei einer 8:5 Führung den Faden und den Satz recht unglücklich noch mit 10:12. Im 3. Satz waren die Gäste voll im Spiel und dominierten mit 11:5. Auch der 4. Satz lief so weiter und erst nach einem 4:8 Rückstand bäumten sich unsere beiden Spieler mächtig auf und hatten bei einer 10:9 Führung sogar Satzball. Dann kamen 3 Superaktionen von Peter Diehl und vom herausragenden Doppelspieler Andy Koch, die leider zu unseren Ungunsten die Entscheidung herbeiführten, wir verloren mit 10:12 und somit auch das Spiel mit 7:9. Die Lockweiler Spieler hatten eine lustige Heimfahrt und unsere Spieler eine schlaflose Nacht!

Fremersdorf/Gerlfangen II - 1. Herren (4:3) - 16.08.2018

In der 1. Runde des Kreispokals ging unser Saisonauftakt in diesem Jahr daneben. Zunächst schien das Spiel nach Siegen von Thomas Scherm und David Gorius seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Fremserdorf/Gerlfangen konnte dann zwar verkürzen, planmäßig sollte unser Doppel dann aber für die Vorentscheidung sorgen, was leider nicht gelang. Beim Stand von 2:2 brachte David Gorius uns dann wieder in Front. Im letzten Einzel fehlte Thomas Falk dann das entscheidende Quäntchen Glück im Entscheidungssatz.