Willkommen auf der Webseite der
TTG Dillingen

 

News

 

News


1. Herren und 1. Senioren feieren Meisterschaft


Nach der souveränen Meisterschaft der 1. Herrenmannschaft schaffte auch
die 1. Seniorenmannschaft am letzten Spieltag im Spitznspiel beim Tabellenzweiten
durch ein 8:8 nach 4:7 Rückstand mit einem Punkt Vorsprung die Meisterschaft und
den Aufstieg in die Landesliga. Sowohl bei den Herren als auch
bei den Aktiven wurde Fremersdorf-Gerlfangen Vizemeister.

Herzlichen Glückwunsch an Ralph Michael Bach, David Gorius, René Kohn,
Thomas Scherm, Bernd Weber, Thomas Falk, Karsten Pathen, Wolfgang Brünnet, Stefan Schmitt,
Boris Wiegand, Franz Brenner, Bernd Damde, Dietlind Weber und Werner Kramp!!

Ordentliche Generalversammlung + Spielersitzung


Donnerstag, 23. Mai 2024 um 18 Uhr
in der Sporthalle Merziger Straße in Dillingen

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Verlesen und Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung
4. Berichte des Vorstandes
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte von Vorstand und Kassenprüfern
7. Wahl eines Versammlungsleiters
8. Entlastung des Vorstandes
9. Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer
10. Anträge - Anträge der Mitglieder an die Generalversammlung sind
vorab bis zum 17.05.2024 schriftlich an den Vorstand zu richten.
11. Termine
12. Sonstiges

Einladung


Die TTG Dillingen trauert um Joachim Gantner, der im Alter von 81 Jahren nach einer langen
und schweren Krankheit von uns gegamgen ist. Unser Beileid und unser Mitgefühl gilt
seiner Ehefrau Ursel, seinem Sohn Patrick, seiner Schwiegertochter und den Enkelkindern sowie
allen Angehörigen und Freunden. Wir verlieren mit ihm einen sportbegeisterten liebenswerten Freund,
der seiner TTG immer die Treue gehalten hat. Er war als Vorstandsmitglied des TTV Diefflen
maßgeblich an der Fusion mit der TTG Dillingen-Pachten beteiligt. Es war ihm
immer wichtig, Leistung und Zuverlässsigkeit im Verein einzufordern. Joachim war immer
bereit, im Dienste des Vereins anderen zu helfen und Hand anzulegen, wenn er
gebraucht wurde. Er setzte sich zu jeder Zeit für Kameradschaft und Geselligkeit ein.
Auch nach einer großen Sportverletzung, die zur Beendigung seiner sportlichen Karriere führte,
war er immer in der Halle präsent, speziell in den Spielen der Mannschaft wo sein Sohn Patrick
als aktiver Spieler an der Platte stand. Wir verlieren mit Joachim einen tadellosen Sportsmann der ersten
Stunden. Wir werden ihn sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.


Ralph Michael Bach Vereinsmeister 2023


Gespielt wurde das Einzel in 3 Gruppen, aus denen jeweils die ersten beiden und die beiden besten Gruppendritten weiterkamen.
Die erste Gruppe hatte es gleich in sich. Ohne Satzverlust setzte sich Ralph Michael Bach durch. Zweiter wurde Marc Kuntze, als einer der besten Dritten qualifizierte sich auch Thomas Scherm für das Viertelfinale. Nicht weiterkamen in dieser schweren Gruppe Thomas Falk und Frank Friebel.
In der zweiten Gruppe machten Bernd Weber und David Gorius den Sieg unter sich aus, wobei Bernd sich mit 11:9 im Entscheidungssatz durchsetzen konnte. Dritter und somit ebenfalls im Viertelfinale wurde hier Hermann Hanser. Auf den Plätzen 4 und 5 landeten Goran Dzale und Reinhold Meder.
In Gruppe 3 setzte sich René Kohn ohne Satzverlust durch. Zweiter wurde hier Bernd Damde vor Violetta Meder-Olszewska und Werner Kramp.
In den Viertelfinals setzten sich dann Marc Kuntze gegen Bernd Damde, Bernd Weber mit 3:1 gegen Thomas Scherm, Ralph Michael Bach gegen Hermann Hanser und David Gorius gegen René Kohn durch.
Knapper wurde es dann in den beiden Halbfinals. Hier drehte Bernd Weber einen 0:2 Satzrückstand gegen Marc Kuntze noch in einen Sieg. Im zweiten Halbfinale ging David Gorius zwar in Führung, musste am Ende dann aber doch Ralph Michael Bach zum Sieg gratulieren.
Im Spiel um Platz 3 setzte sich dann David Gorius gegen Marc Kuntze durch.
Und im Finale waren zwar alle Sätze knapp, letztendlich setzte sich aber doch Ralph Michael Bach mit 3:0 gegen Bernd Weber durch und wurde Vereinsmeister.

Herzlichen Glückwunsch!!





David Gorius und Thomas Falk Vereinsmeister im Doppel


In unserem Doppel wurden die Hälfte der SpielerInnen gesetzt und die andere Hälfte dazugelost, was immer zu interessanten Konstellationen führt. So konnten sich Kuntze / Hanser knapp gegen Kohn / Damde durchsetzen. David Gorius und Thomas Falk setzten sich gegen Ralph Michael Bach und Frank Friebel durch. Das Spiel um Platz 3 sicherte sich dann Kohn / Damde. Im Finale setzten sich David Gorius und Thomas Falk gegen Marc Kuntze und Hermann Hanser durch und sicherten sich den Titel.




Hermann Hanser Skat Vereinsmeister 2023




Bei den diesjährigen VM der Skatfreunde TTG Dillingen wurden im schönen Bistro der
Schützengilde Diefflen in einer spannenden 36er- Runde die Sieger ermittelt. Skatmeister wurde

HERMANN HANSER MIT 1.409 Punkten

2. Platz mit 1.205 Punkten
BERND WEBER

3. Platz
NORBERT BRUTTY mit 1.165 Punkten

Nach der Siegerehrung wurde bei Wiener Würstchen und Bier in geselliger Runde die Meisterschaft beendet.

25 Jahre TTG


Zur 25-Jahr-Feier im Foyer des Lokschuppens hatte die TTG Dillingen eingeladen und 50 Teilnehmer gaben der Feier den würdigen Rahmen. Präsident Werner Kramp eröffnete die Feier und begrüßte die anwesenden Gäste. Bürgermeister Franz-Josef Berg ließ die Glückwünsche der Stadt folgen. Im Anschluß ließ dann Thomas Scherm die sportlichen Erfolge des Vierteljahrhunderts Revue passieren, wobei dann vornehmlich die sehr erfolgreichern Senioren glänzen konnten, aber auch die Aktiven konnten einige Meisterschaften feiern. Als 1. Hightligt kündigte dann Sportwart Hermann Hanser die Ehrung der 1. Seniorenmannschaft an, die im Jubiläumsjahr in souveräner Art und Weise die Meisterschaft in der Bezirksklasse Westsaar erspielen konnten. Die Ehrung wurde vom Bürgermeister Franz-Josef Berg vorgenommen.

v.l. Bürgermeister Berg, Präses Wener Kramp, Karsten Pathen, Bernd Weber, Thomas Scherm, Wolfgang Brünnet, Thomas Falk, Franz Brenner, Bernd Damde, unten Hermann Hanser, David Gorius

Partyservice "Andrea" sorgte für ein Büffet, das unseren Ansprüchen voll gerecht wurde und die Anerkennung der Gäste fand. Danach kamen die weiteren Höhepunkte der Feier: Ein spezielles Schätzspiel, ein Beutel mit Tischtennisbällen musste geschätzt werden, nicht die Anzahl, sondern das Gesamtgewicht des Bällesacks. Und etliche Teilnehmer waren knapp an dem 880 Gramm schweren Bällesack dran und die glückliche Gewinnerin eines vom Delikatessenladen Raul Mailänder gefüllten Präsentkorbes war Frau Lauer, die 879 gr. schätzte und somit
nur 1 gr. unter dem tatsächlichen Gewicht lag, Chapeau! Als nächstes Higtligt stand die Verlosung eines großen Präsentkorbes, ebenfalls von Raul Mailänder mit feinen Delikatessen bestückt, an. Jeder Teilnehmer hatte ein Los erhalten und Glücksfee "Emma", Tochter unseres Spielers Ralph zog die Nummer 466. Auch diesmal war die glückliche Gewinnerin eine Frau. Hedi Wagner, TT-Spielerin in unserem Club. Glückwunsch! Ein reichhaltiges Kuchenbuffet bildete den Abschluß einer gelungenen Jubiläumsfeier.


Bernd Damde und David Gorius Vereinsmeister 2022



Doppel

Wie auch in den vergangenen Jahren wurden die Hälfte der Teilnehmer gesetzt und die andere Hälfte dazu gelost. So war gleich die ein oder andere Favoritenpaarung auszumachen. Zunächst setzten sich Hermann Hanser und Frank Friebel gegen Thomas Scherm und Reinhold Meder und René Kohn mit Werner Kramp gegen Marc Kuntze und Wioletta Meder-Olszewska durch.

Im ersten Halbfinale setzten sich dann die favorisierten Bernd Damde und David Gorius knapp gegen Hermann Hanser und Frank Friebel durch. Im zweiten Halbfinale gewannen Thomas Falk und Boris Wiegand gegen René Kohn und Werner Kramp.

Im ersten Satz des Finals spielten Thomas und Boris dann groß auf und gewannen diesen klar. In der Folge fingen sich Bernd Damde und David Gorius dann aber und gingen mit 3:1 als Sieger und neue Vereinsmeister vom Tisch.

v.l. David Gorius und Bernd Damde

 

Einzel


Im Einzel wurde dann in 3 Gruppen gespielt, aus denen die ersten beiden und jeweils die beiden besten Gruppendritter weiterkamen. Eine klare Geschichte war dies in Gruppe 1. Hier gewann David Gorius ohne Satzverlust. Zweiter wurde Frank Friebel, der sich im entscheidenden Spiel knapp gegen Boris Wiegand durchsetzen konnte, der allerdings als einer der besten Gruppendritten ebenfalls weiterkam. Gruppenvierter wurde unser Präsident Werner Kramp.

Deutlich enger ging es in Gruppe 2 zu. Gleich zu Beginn in Gruppe 2 setzte sich René Kohn souverän mit 3:0 gegen Titelverteidiger Marc Kuntze durch. Kurz darauf gelang auch Thomas Falk ein toller 3:1 Erfolg gegen Marc, so dass dieser kurz vom Aus stand. Schwer hatte es in dieser Gruppe Wioletta Meder-Olszewska, die toll mithielt und Vierte wurde. Im Spiel um den Gruppensieg setzte sich René Kohn knapp gegen Thomas Falk durch.

Auch in Gruppe 3 wurde es spannend. Vierter wurde hier Reinhold Meder. Nach Niederlagen gegen Hermann Hanser und Thomas Scherm wurde Bernd Damde guter Dritter. Zum Weiterkommen fehlte ihm leider ein einziger Satzgewinn. Im Spiel um den Gruppensieg behielt Thomas Scherm klar die Oberhand gegen Hermann Hanser.

Im Viertelfinale kam es dann gleich zum letztjährigen Endspielduell zwischen David Gorius und dem Sieger der letzten Jahre Marc Kuntze. Am Spiel war zu erkennen dass sich die beiden in und auswendig kennen. Letztendlich gelang David Gorius mit einem 3:1 Sieg die Revanche. Parallel dazu gewann Thomas Falk überraschend klar mit 3:0 gegen Hermann Hanser, sowie Thomas Scherm gegen Frank Friebel. Im letzten Viertelfinale gab es ebenfalls einen 3:0 Erfolg von René Kohn gegen Boris Wiegand.

Obwohl Thomas Falk einen tollen Tag erwischte, musste er im Halbfinale am Ende David Gorius gratulieren. Im zweiten Halbfinale kam es zum Duell der beiden Linkshänder Thomas Scherm und René Kohn. Beide erwischten einen tollen Tag, am Ende konnte Thomas Scherm jubeln und ins Finale einziehen.

Hier traf er auf seinen eigentlichen Doppelpartner David Gorius. Alle Sätze waren knapp, am Ende aber setzte sich David Gorius durch und wurde somit Vereinsmeister 2022.

v.l. David Gorius und Thomas Scherm


1. Senioren - 2. Senioren


Bericht unter Eregbnisse...

v.l. Werner Lackes, Bernd Damde, Patrick Gantner, Wioletta Meder-Olszewska, Nico Uplawski, Elmar Lauer, Goran Dzale


Frank Friebel Skat Vereinsmeister 2022


Nach dem Coronabedingten Ausfall der Skatmeisterschaften 2021 wollten wir diesmal in eigener Regie die diesjährigen Skatmeisterschaften durchführen. Als Austragungsort hatten wir unseren Clubraum in der Dillinger Sporthalle auserwählt.
9 Skatspieler hatten sich eingefunden und nach der Begrüßung durch Spielleiter Hermann und der Auslosung ging es dann gleich richtig los. Das vorgegebene Motto: Seid fair zueinander wurde strikt eingehalten. An allen 3 Skattischen war trotz großer Aufgeregtheit Harmonie pur zu spüren. Nach Beendigung der 1. Spielserie hatte sich Frank Friebel mit 1.080 Punkten souverän an die Spitze gesetzt, dicht gefolgt von Franz Brenner mit 917 Punkten und Stefan Schmitt, der 853 Punkte erspielte. Weit abgeschlagen auf dem vorletzten Platz landete überraschend Titelverteidiger Nico Uplawski mit lediglich 492 erspielten Punkten. Das vorgegebene Reglement sah vor, dass am Mastertisch die 3 Punktbesten zusammenspielten, in Reihenfolge der erspielten Punkte die Zusammensetzung der anderen Skattische, was einen besonderen Reiz darstellte, denn alle erwarteten, dass der Gewinner am "Mastertisch" auch der künftige Skatmeister sein wird. Es entwickelten sich im Laufe der 2. Spielrunde heftige Positionskämpfe, denn jeder Spieler war natürlich um eine Verbesserung seiner nach dem 1. Spieldurchgang erreichten Punkte bemüht.
Aber der an diesem Tage mit besten Karten verwöhnte Frank Friebel ließ keinen Zweifel aufkommen, wer der "Titelträger 2022" sein wird und erspielte auch im 2. Spielabschnitt mit 1.132 Punkten die Bestmarke und holte sich mit sensationellen 2.212 Punkten absolut verdient den Titel "TTG-Skatmeister 2022". Chapeau! Den 2. Platz erspielte mit starken 1.728 Punkten Hermann Hanser, gefolgt von Stefan Schmitt, der mit erspielten 1.535 Punkten noch den nur 11 Punkte dahinterliegenden Franz Brenner mit 1.524 Punkten abfangen konnte. Werner Kramp konnte sich mit starken 889 Punkten im 2. Spielabschnitt und insgesamt 1.423 Punkten auf den 5. Platz vorschieben, gefolgt von Norbert Brutty mit 1.295 Punkten, Thomas Scherm mit 1.142 Punkten und Bernd Weber mit guten 1.089 Punkten. Klar abgeschlagen und völlig unerwartet landete Nico Uplawski, der zu viel riskieren musste, mit schwachen 888 Punkten auf dem letzten Platz. Letztendlich freuten sich alle über die kameradschaftlich-freundschaftliche Atmosphäre und ließen den Abend mit einem guten Essen der Pizzeria Portofino und einer Tischrunde vom Skatmeister 2022 Frank Friebel ausklingen.


v.l. Stefan Schmitt, Frank Friebel, Hermann Hanser



Generalversammlung 2022


Am 25.05.2022 fand unsere Generalversammlung in der Primsschule Diefflen statt.
Das Wichtigste gleiche zu Beginn: Ernst Schäfer wurde unter großem Applaus aller knapp 30
Anwesenden völlig zu Recht als erstes Ehrenmitglied der TTG Dillingen ernannt.

Der Rest des Abends war eher unspektakulär. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig entlastet und anschließend neu gewählt. Ergänzt lediglich um Bernd Kuntze als weiteren Beisitzer.

1. Vorsitzender: Werner Kramp
2. Vorsitzender: Stefan Schmitt
Kassiererin: Marita Stein
Geschäftsführer: Thomas Falk
Senioren- und Sportwart: Hermann Hanser
Zeugwart: Bernd Weber
Beisitzer: Franz Brenner, Thomas Scherm, Bernd Uplawski und Bernd Kuntze
Kassenprüfer: Boris Wiegand und Wolfgang Brünnet
Ersatzkassenprüfer: Michael Peter


1. Herren schafft den Klassenerhalt in neuen Trikots

 



Marc Kuntze Tischtennis Vereinsmeister im Einzel und Doppel


Im Einzel spielten wir zunächst in 2 Gruppen á 5 Leuten, aus denen die ersten beiden sich für das Halbfinale qualifizierten. Gruppe 1 ging ohne Satzverlust an Marc Kuntze vor René Kohn, der außer gegen Marc ebenfalls keinen Satz abgab. Dritter wurde Bernd Damde, der sich im entscheidenden Spiel mit 3:2 gegen Franz Brenner durchsetzte. Fünfter wurde Charli Martensmeier.

In Gruppe 2 ging es deutlich enger zu. So hatten vor der letzten Partie noch 3 Spieler die Möglichkeit die Gruppe zu gewinnen. Dies gelang letztendlich mit 4:0 Siegen David Gorius vor Thomas Scherm. Als dritter das Halbfinale verpasst hatte Bernd Weber. Auch für den Viertplatzierten Hermann Hanser wäre etwas mehr drin gewesen, hat er z.B. gegen den Gruppensieger David Gorius mit 2:0 Sätzen und 5:2 geführt. Fünfter wurde Werner Kramp.

Im 1. Halbfinale standen sich also Marc Kuntze und Thomas Scherm gegenüber. Nachdem Marc die ersten beiden Sätze gewonnen hatte, kämpfte sich Thomas zurück, gewann den 3. Satz und führte im Vierten bereits 8:4. Dann aber setzte sich doch Marc durch und stand als erster Finalist fest. Im folgte David Gorius, der sich im 2. Halbfinale gegen René Kohn durchsetzte. Im Finale legte David Gorius dann erst einmal los wie die Feuerwehr, ging im 1. Satz mit 8:1 in Führung, konnte diese aber einmal mehr nicht ins Ziel bringen. So setzte sich Marc Kuntze verdient mit 3:1 durch und verteidigte seinen Titel.

Auch im Doppel meinte es das Los gut mit Marc, und er bekam Hermann Hanser zugelost. Mit Siegen über Scherm / Martensmeier und Gorius / Damde wurden sie Sieger der Hauptrunde und warteten auf den Finalgegner. Hier sah es lange nach Gorius / Damde aus, die zunächst gegen Weber / Brenner und auch gegen Kohn / Kram durchsetzen konnte. Im Finale der Trostrunde kam es dann erneut zur Begegnung gegen Weber / Brenner, die vorher Scherm / Martensmeier und Kohn / Kramp erfolgreich waren. Im Finale der Trostrunde schien es ähnlich zu laufen wie in der Hauptrunde, allerdings zeigten Bernd Weber und Franz Brenner ordentlich Kampfgeist und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Im Finale gegen Marc Kuntze und Hermann Hanser war dann aber nichts zu holen und sie mussten mit 0:3 gratulieren.

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!!

Hygienekonzepte


Hygienekonzept Merziger Straße
Hygienekonzept Primsschule
Einverständniserklärung Corona

Tischtennis Kooperation mit der Primsschule Diefflen


Zum Abschluss des 1.Halbjahres gab es ein gemeinsames Foto mit der 3. und 4. Schulklasse. Mit viel Spaß und Engagement wurde einmal pro Woche montags die 6. Schulstunde mit Spielen rund um den Tischtennisball verbracht.



Neujahrsempfang 2019


Am 19. Januar fand unser Neujahrsempfang in Dillingen statt. Neben gemütlichem Beisammensein wurden auch die Vereinsmeister des vergangenen Jahres geehrt. Programmhöhepunkte waren eine kleine Weihnachtsgeschichte und das Schätzspiel zum Fresskorb.







 


1. Herren vorzeitig Meister


Bereits 3 Spieltage vor Saisonende steht unsere Erste als Meister und Aufsteiger in die Kreisliga fest.

Herzlichen Glückwunsch!!
oben v.l.n.r. René Kohn, Thomas Scherm, Bernd Weber, Holger Neis, Dietlind Weber, Stefan Schmitt, Hermann Hanser
unten v.l.n.r. Michael Bollbach, David Gorius, Thomas Falk

Gelungener Start der Tischtennis-Kooperation
mit der Primsschule Diefflen

 


Seit Beginn des Schuljahres führen wir mit der Grundschule Diefflen eine gemeinsame Tischtennisstunde durch. Pro Schulhalbjahr werden einmal den Klassenstufen 1 und 2, sowie 3 und 4 die Grundzüge des Tischtennisspiels gezeigt, wobei der Spass im Vordergrund steht.
Zum Abschluss des 1.Halbjahres gab es ein gemeinsames Foto und Teilnehmer-Urkunden.

Mit ihrem Engagement haben die Kinder und auch Rektor Bernd Thome maßgeblich für den Erfolg beigetragen.